Können Hunde Natives Olivenöl Extra essen?

 

 

Natives Olivenöl extra eignet sich hervorragend, um den Tag zu beginnen oder die Mahlzeiten zu verfeinern. Aber was ist mit Hunden? Können Hunde natives Olivenöl extra fressen? Die kurze Antwort lautet ja, aber nur in kleinen Mengen.

Die lange Antwort: Hunde können kleine Mengen von nativem Olivenöl extra verzehren, ohne dass es zu negativen Auswirkungen kommt. Allerdings ist es auch nicht gerade gesund für sie, so dass Sie es nicht regelmäßig als Leckerli oder als Teil der Nahrung verabreichen sollten, es sei denn, Ihr Tierarzt hat dies ausdrücklich angeordnet.

Olivenöl kann das Fell Ihres Hundes pflegen

 

Natives Olivenöl extra kann bei trockener Haut und Schuppenbildung helfen. Olivenöl ist ein natürlicher Feuchtigkeitsspender, der dazu beitragen kann, dass das Fell Ihres Hundes gesund, glänzend und geschmeidig aussieht. Außerdem verbessert es die Qualität des Fells und hilft, Hautreizungen durch Allergien oder Infektionen zu vermeiden. Olivenöl hilft auch bei der Vorbeugung von Verstopfung und Durchfall, die bei Hunden im Alter häufig auftreten.

Natives Olivenöl extra kann auch dazu beitragen, Blähungen bei Hunden zu verringern, da es die Nahrung mit Ballaststoffen anreichert, die jedoch nicht wie andere Ballaststoffe, z. B. Flohsamenschalen vom Körper Ihres Tieres aufgenommen werden.

Schließlich hat sich gezeigt, dass Olivenöl den Geschmack von Lebensmitteln verbessert, so dass Sie diesen Trick auch bei der Vergabe von Leckerlis anwenden können.

Olivenöl kann bei Verstopfung helfen

 

Olivenöl ist reich an Fett und kann bei Verstopfung helfen. Olivenöl enthält außerdem Vitamin E, das zur Erhaltung einer gesunden Haut und eines gesunden Fells beiträgt. Olivenöl enthält Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen, was sich nachweislich positiv auf die Gesundheit von Hunden auswirkt und u. a. die Verdauung verbessert, Entzündungen hemmt und zur Krebsprävention beiträgt.

Olivenöl ist von Natur aus reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, was es zu einer hervorragenden Energiequelle für Ihren Hund macht. Es liefert einen gesunden Energieschub, ohne die tägliche Kalorienzufuhr zu erhöhen, da pro Portion nur kleine Mengen benötigt werden (1-2 Teelöffel). So haben sie den ganzen Tag lang Energie, ohne dass es zu negativen Nebenwirkungen wie einer Gewichtszunahme kommt.

Olivenöl kann jederzeit als gesunder Snack über den Tag verteilt oder vor den Mahlzeiten unter das normale Futter Ihres Hundes gemischt werden – achten Sie nur darauf, dass Sie eine angemessene Menge je nach Größe des Hundes verwenden (ein Teelöffel pro 5 Kg).

Olivenöl ist voll von gesundheitlichen Vorteilen

 

Olivenöl ist eine reichhaltige Quelle für einfach ungesättigte Fettsäuren und Antioxidantien. Diese Nährstoffe werden mit verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht, darunter eine verbesserte Gehirnfunktion, Herzgesundheit und ein niedrigerer Cholesterinspiegel.

Olivenöl enthält viel Vitamin E, Vitamin K und Vitamin A, die für eine gute Gesundheit wichtig sind. Vitamin E kann dazu beitragen, Entzündungen in den Gelenken zu lindern, während die Vitamine K und A für den Blutgerinnungsmechanismus wichtig sind. Olivenöl enthält auch große Mengen an Magnesium, das zur Regulierung des Blutdrucks im Körper beiträgt, sowie Kalium, das das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts verringert.

Olivenöl ist ein hervorragendes Abführmittel, da es die Peristaltik im Dickdarm anregt, die durch das Zusammenziehen der Muskeln an der Basis des Darms, auch bekannt als Segmentationskontraktionender den Stuhlgang verursacht. Wenn Sie unter Verdauungsproblemen wie Verstopfung leiden, sollten Sie versuchen, täglich etwas natives Olivenöl extra zusammen mit ballaststoffreichen Lebensmitteln wie Vollkornprodukten oder Obst zu sich zu nehmen, damit Ihr Verdauungssystem besser funktioniert als zuvor.

Leckeres Natives Olivenöl extra

Die Zugabe von Ölen zur Ernährung des Hundes kann hilfreich sein

 

Olivenöl ist eine gesunde Nahrungsergänzung

Olivenöl ist eine gesunde Alternative zu anderen Ölen. Die Aufnahme von Olivenöl in die Ernährung Ihres Hundes kann aus vielen Gründen hilfreich sein, unter anderem:

 

  • Olivenöl ist reich an Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren. Diese Nährstoffe werden mit einer besseren Gesundheit des Herzens, der Augen, des Gehirns, der Haut und vielem mehr in Verbindung gebracht!
Dog-Futter

 

  • Olivenöl hilft Hunden mit Hautproblemen. Viele Hunde leiden unter trockener Haut oder juckenden Ausschlägen, die durch Flohbisse oder Allergien entstehen; dieses Problem kann durch eine Ergänzung der Ernährung mit nativem Olivenöl extra gelindert werden.
  • Natives Olivenöl extra kann Hunden mit Verdauungsproblemen wie Durchfall oder Verstopfung aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts (ein Esslöffel enthält drei Gramm) helfen.
  • Die entzündungshemmenden Eigenschaften des Olivenblattextrakts machen es zu einem nützlichen Mittel bei der Behandlung von Arthritis und der Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke – zwei häufige Beschwerden bei Hunden.
Barfen Hundefutter

Über unsere Produkte

Ausgewählte Produkte von höchster Qualität

Natives Olivenöl Extra Sterna 1821 Erzeugerprodukt direkt aus der Ölmühle Sternas-Messinias. Hoch erhitzbar, Sortenrein, Kaltgepresst.
Original Kalamon Oliven aus der Region Kalmata, Sternas-Messinias, Süd-Peloponnes Griechenland. Direkt aus der Ölmühle Sterna 1821
Ouzo Sterna 1821 aus einer der ältesten Destillieren Griechenlands
Balsamico Sterna 1821 250 ml Premium Qualität - vollaromatisch, 100% Traubenmost in Hölzfässern gereift. Ohne Zusatz- & Konservierungsstoffe
Oregano Gerebelt - Erzeugerabfüllung, Kräftig & Würziges Aroma, 100% Sortenrein und naturbelassen aus Sternas-Messinias, Griechenland
Gewürzmischung zum Grillen & Braten Sterna 1821

Natives Olivenöl extra ist gut für das Fell und die allgemeine Gesundheit Ihres Hundes

 

Olivenöl kann bei Verstopfung helfen, das Fell Ihres Hundes pflegen und ist eine rundum gute Zutat für die Ernährung Ihres Haustiers. Hunde sind zwar Allesfresser wie wir Menschen, aber ihr Verdauungssystem unterscheidet sich stark von unserem. Sie produzieren nicht so leicht wie wir die Enzyme, die für den Abbau mehrfach ungesättigter Fette (wie sie in Olivenöl enthalten sind) erforderlich sind. Auch wenn ein übermäßiger Verzehr für Ihren Hund nicht schädlich ist, kann er doch Magenbeschwerden oder Durchfall verursachen, wenn er es nicht gewohnt ist, diese Art von Fetten regelmäßig zu verdauen.

Olivenöl ist auch eine gute Quelle für Omega-9-Fettsäuren, die nachweislich Entzündungen bei Haustieren mit Arthritis lindern, wenn sie über mehrere Wochen hinweg täglich eingenommen werden. Sie sollten jedoch immer mit Ihrem Tierarzt sprechen, bevor Sie neue Nahrungsergänzungsmittel oder Öle in Fidos Ernährung aufnehmen! Vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen gewählten Präparate mit dem übrigen Ernährungsplan (einschließlich Leckerlis!) übereinstimmen, damit Ihr Hund sein Leben lang gesund und fit bleibt.

Kaltgepresstes Olivenoel scaled

Fazit:

Olivenöl ist eine großartige Ergänzung für die Ernährung Ihres Hundes. Es kann dazu beitragen, dass sein Fell glänzt und gesund bleibt, und versorgt ihn mit wichtigen Nährstoffen für Wachstum und Entwicklung. Wenn Sie Ihrem Hund von Zeit zu Zeit etwas natives Olivenöl extra geben möchten, achten Sie darauf, dass es aus ökologischen Anbau stammt und kalt gepresst wurde, damit bei der Herstellung keine Chemikalien verwendet werden. Denken Sie auch daran, dass zu viel von allem schlecht für Hunde sein kann, also übertreiben Sie es nicht mit diesem Leckerbissen.

Bildquellen: Pixabay & Pexels