Woran erkenne ich ranziges Olivenöl?

 

Ranziges Olivenöl ist ein Problem für viele Haushalte, aber auch für Restaurants, die große Mengen des Öls verwenden. Es ist wichtig zu wissen, woran man ranziges Öl erkennt, denn es hat ein unangenehmes Aroma und kann beim Kochen einen schlechten Geschmack hinterlassen.

Ranziges Olivenöl hat auch eine dunklere Farbe als normal, weil es einen Teil seines natürlichen Grüntons verloren und freie Radikale aus dem Sauerstoff absorbiert hat.

Datum der Herstellung.

 

Achten Sie auf das Herstellungsdatum, das auf der Flasche aufgedruckt ist. Wenn Sie kein Herstellungsdatum sehen, ist es wahrscheinlich alt. Wenn Sie ein Herstellungsdatum sehen, es aber älter als ein Jahr ist, kann es ranzig sein.

Olivenoel5

Verfallsdatum.

 

Ob ein Öl ranzig ist, können Sie anhand des Verfallsdatums erkennen. Zwar sind alle Hersteller verpflichtet, auf ihren Produkten ein Mindesthaltbarkeits- oder Verfallsdatum anzugeben, doch sind sie dazu nicht gesetzlich verpflichtet.

Stattdessen müssen sie das Herstellungsdatum auf dem Etikett oder der Verpackung angeben, damit die Verbraucher feststellen können, wie frisch ihr Produkt ist. Das bedeutet, dass Sie anhand des Herstellungsdatums besser erkennen können, wie lange ein Öl gelagert wurde und ob es ranzig sein könnte, als allein anhand der Verpackung oder des Mindesthaltbarkeitsdatums (das möglicherweise nicht richtig gelagert wurde).

Wenn Sie Ihr Pflanzenöl öffnen, sollte es ein Verfallsdatum auf dem Etikett haben. Wenn das nicht der Fall ist, sehen Sie sich das Verpackungsdatum an. Das Verpackungsdatum steht in der Regel in fetten Buchstaben direkt unter dem Markennamen und dem Logo des von Ihnen gewählten Öls. Das bedeutet, dass es sich um ein relativ frisches Produkt handelt, das wahrscheinlich nicht über längere Zeit gelagert wurde.

Tipps zur Erkennung von ranzigem Olivenöl

Um ranziges Olivenöl zu vermeiden, befolgen Sie diese Tipps:

 

  • Achten Sie auf das Verfallsdatum. Das Öl ist nach dem Öffnen etwa 2 Jahre haltbar, aber wenn Sie es nicht auf einmal verbrauchen oder richtig lagern, kann es viel schneller schlecht werden. Wenn Ihre Flasche kein Verfallsdatum hat oder ein altes (mehr als ein Jahr), werfen Sie sie weg und kaufen Sie eine neue.
  • Überprüfen Sie das Herstellungsdatum. Das Herstellungsdatum steht in der Regel unten auf dem Etikett und kann Ihnen dabei helfen, festzustellen, ob Ihr Öl noch gut ist oder ob es durch eine frischere Charge ersetzt werden muss.
  • Achten Sie auf die Farbe und den Geruch Ihres Pflanzenöls, bevor Sie es für die Zubereitung von Speisen wie Braten oder Backen verwenden. Wenn es trübe aussieht und unangenehm riecht – oder wenn es „nicht wie Olivenöl“ riecht -, dann ist wahrscheinlich etwas nicht in Ordnung. Werfen Sie es dann weg!
Olivenöl mit Brot
Olivenoel6

Riechen Sie am Olivenöl

 

Wenn Sie die Möglichkeit haben, das Olivenöl zu riechen, tun Sie das. Wenn es ranzig oder nach Chemikalien riecht, ist es ranzig und sollte weggeworfen werden.

Wenn es einen sauren Geruch hat, der an Essig erinnert, ist das ein weiteres Zeichen dafür, dass das Olivenöl ranzig ist und weggeworfen werden sollte.

Ranziges Olivenöl schmeckt auch bitter. Wenn Sie also nicht sicher sind, ob Ihr Olivenöl schlecht geworden ist oder nicht, probieren Sie es einfach.

Schmecken Sie das Olivenöl

 

Eine der besten Möglichkeiten, ranziges Olivenöl zu erkennen, ist der Geschmack. Probieren Sie das Öl an verschiedenen Stellen Ihrer Zunge und achten Sie darauf, ob Sie geschmackliche Unterschiede feststellen.

 

  • Tipp: Die Zungenspitze ist die empfindlichste Stelle zum Schmecken, also versuchen Sie es zuerst dort. Wenn Sie keinen Unterschied schmecken können, probieren Sie beim nächsten Mal ein bisschen mehr oder verwenden Sie mehr Öl (wenn möglich).
  • Rückseite: Das hintere Drittel Ihrer Zunge hat im Vergleich zu anderen Bereichen eine hohe Dichte an Geschmacksknospen und ist in der Lage, subtile Aromen besser wahrzunehmen als andere Bereiche Ihrer Zunge. Wenn Sie nach dem Ausprobieren verschiedener Methoden wie dieser immer noch nichts an Ihrem Olivenöl entdecken, dann ist vielleicht gar nichts falsch.

     

Kaltgepresstes Olivenöl

Es muss nicht immer unbedingt bedeuten, dass es schlecht ist – stellen Sie einfach sicher, dass das verwendete Lebensmittel Ihren Überprüfungen standhält, bevor Sie zu viel davon verzehren, denn sonst besteht die Gefahr, dass Sie krank werden, weil Sie Giftstoffe zu sich nehmen, die in diesen Lebensmitteln enthalten sind.

Verkosten Sie zuerst Ihr Olivenöl.

Die Verkostung von Olivenöl lässt sich in wenigen einfachen Schritten durchführen:

Wir gießen zunächst etwas davon in ein Glas, damit wir etwas Platz zum Probieren haben – dann fügen wir ein wenig Salz und Pfeffer hinzu, bevor wir die anderen Zutaten hinzufügen. Abschließend probieren Sie es und wenn es harmonisch schmeckt lässt es sich verwenden.

Das ist alles, was zu tun ist.

Über unsere Produkte

Ausgewählte Produkte von höchster Qualität

Natives Olivenöl Extra Sterna 1821 Erzeugerprodukt direkt aus der Ölmühle Sternas-Messinias. Hoch erhitzbar, Sortenrein, Kaltgepresst.
Original Kalamon Oliven aus der Region Kalmata, Sternas-Messinias, Süd-Peloponnes Griechenland. Direkt aus der Ölmühle Sterna 1821
Ouzo Sterna 1821 aus einer der ältesten Destillieren Griechenlands
Balsamico Sterna 1821 250 ml Premium Qualität - vollaromatisch, 100% Traubenmost in Hölzfässern gereift. Ohne Zusatz- & Konservierungsstoffe
Oregano Gerebelt - Erzeugerabfüllung, Kräftig & Würziges Aroma, 100% Sortenrein und naturbelassen aus Sternas-Messinias, Griechenland
Gewürzmischung zum Grillen & Braten Sterna 1821

Überprüfe das Aussehen.

 

Die Farbe eines Olivenöls ist ein Hinweis auf seine Frische oder darauf, wie lange es gelagert wurde. Wenn das Öl eine dunklere gelbe Farbe annimmt, bedeutet das, dass die Chemikalien im Öl anfangen, sich zu zersetzen und ranzig zu werden. Mit dieser Methode können Sie testen, ob Ihr Olivenöl schlecht geworden ist:

  • Prüfen Sie das Aussehen gegen einen weißen Hintergrund (z. B. weißes Papier). Wenn es gelber als normal erscheint, ist Ihr Olivenöl möglicherweise verdorben und sollte entsorgt werden.

  • Schauen Sie sich als nächstes an, wie Ihr Öl auf einer dunklen Oberfläche aussieht, z. B. auf schwarzem Papier oder Karton – wenn es gelber als normal aussieht, sollten Sie ebenfalls darüber nachdenken, Ihr Olivenöl wegzuwerfen, denn es könnte etwas damit nicht stimmen!

  • Versuchen Sie schließlich, Ihre Flasche vor einem grünen/blauen Hintergrund zu betrachten – wenn diese Farben Ihre Flasche gelber als sonst erscheinen lassen, ist es vielleicht Zeit für neue Flaschen.

Das Olivenöl ist ranzig

 

Das Öl ist ranzig. Der Geschmack von Olivenöl ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Bestimmung seiner Qualität, und es ist leicht, eine schlechte Charge durch Probieren zu erkennen. Der bittere Geschmack von ranzigem Olivenöl macht sich schon in kleinen Mengen bemerkbar, daher sollten Sie niemals ranziges Olivenöl verzehren oder verwenden.

Es ist auch nicht sicher, einen Behälter mit ranzigem Olivenöl zu verschenken, wenn jemand anderes es konsumiert, könnte er aufgrund der Giftstoffe in abgestandenem Öl eine Lebensmittelvergiftung oder andere Magenprobleme bekommen.

Es ist leicht, ranziges Olivenöl zu erkennen

 

Es ist leicht, ranziges Olivenöl zu erkennen. Achten Sie darauf:

 

  • Das Herstellungsdatum. Dieses ist auf dem Etikett angegeben und liegt zwischen 6 Monaten und 2 Jahren ab dem Zeitpunkt, an dem Sie das Öl gekauft haben.

  • Das Verfallsdatum. Wenn es nicht auf der Flasche steht, erkundigen Sie sich bei Ihrem Händler, wann das Produkt hergestellt wurde und abgelaufen ist.

  • Riechen und schmecken Sie das Olivenöl, um festzustellen, ob es schlecht geworden ist oder nicht.

Überprüfen Sie schließlich das Aussehen des Öls.

Wenn es Anzeichen für eine Verfärbung oder sichtbare Inhaltsstoffe außer Olivenkernen oder -blättern aufweist – wie z. B. schwarze Punkte, die entstehen, wenn eine alte Flasche in direktem Sonnenlicht gelagert wird, sollten Sie sie es entsorgen!

Olivenoel4

Fazit:

Olivenöl ist ein wichtiger Bestandteil der mediterranen Ernährung. Das Problem ist, dass Olivenöl verderblich ist und ranzig werden kann, wenn es nicht richtig gelagert wird. Wenn Sie Ihr Olivenöl frisch halten wollen, finden Sie hier einige Tipps, zur Aufbewahrung um ein Ranzig werden zu verhindern.

Bildquellen: Pixabay & Pexels