Saganaki mit Garnelen

Saganaki mit Garnelen

Einfach lecker und leicht zubereitet.

Saganaki mit Garnelen

Saganaki mit Krabben ist ein sehr traditionelles griechisches Rezept. Feta-Käse, natives Olivenöl extra und Garnelen sind die Zutaten, die dieses köstliche Gericht ausmachen. Die Kombination dieser drei Zutaten verleiht diesem einfachen Saganaki-Rezept einen einzigartigen Geschmack.

Saganaki

Saganaki ist ein griechisches Gericht, das mit der Zeit sehr populär geworden ist. Der Name leitet sich von dem Wort „Saganaki“ ab, das „Bratpfanne“ bedeutet. Saganaki kann mit verschiedenen Zutaten zubereitet werden, besteht aber meist aus frittiertem bzw. gebackenen Käse oder Meeresfrüchten.

Die Geschichte dieses Gerichts beginnt in Griechenland, wo es entstanden ist. Ursprünglich wurde es aus Schafskäse und Eiern hergestellt  und in der Pfanne gebacken, bevor es heiß oder kalt über Nudeln oder Reis als Teil des Frühstücks serviert wurde. Heute findet man Saganaki in ganz Griechenland als Vorspeise oder als Hauptgericht in Restaurants wieder.

Saganaki mit Krabben ist ein sehr traditionelles griechisches Rezept.

Saganaki ist ein Käsegericht, das in Griechenland und anderen Ländern sehr beliebt ist. Es wird mit griechischem Feta-Käse zubereitet und kann als Vorspeise oder als Teil einer Mahlzeit serviert werden. Da Krabben zu den Meeresfrüchten gehören, kombiniert dieses Rezept zwei beliebte griechische Speisen in einem köstlichen Gericht.

Saganaki mit Krabben ist ein traditionelles griechisches Rezept, das Sie unbedingt ausprobieren sollten, wenn Sie Meeresfrüchte und Käse lieben oder wenn Sie nach etwas Neuem suchen, das Sie mit Ihrer nächsten Ladung Fetakäse zubereiten können.

Feta-Käse

Feta ist ein griechischer Käse, der aus Schafs- oder Ziegenmilch hergestellt wird. Er hat einen salzigen Geschmack, der manchmal mit Pfeffer gewürzt wird. Feta wird traditionell als Vorspeise mit Oliven serviert. Feta ist in vielen Gerichten beliebt, unter anderem in Salaten und Nudelgerichten.

Rezept

Saganaki mit Garnelen

Autor: Sterna 1821 ®

Vorbereitungszeit

15 Min.

Koch-/ Backzeit

35 Min. – 230 °C Ober-/Unterhitze

Arbeitszeit

50 Min. 

Gericht

Vorspeise

Portion

4

Land/Region

Süd-Griechenland

Zutaten&Werkzeug

Saganaki mit Garnelen:

  • 500 g Garnelen
  • 300 g Feta
  • 1/2 Tasse Natives Olivenöl extra
  • 5 El Weißwein oder Metxa (geht auch ohne)
  • 5-6 Tomaten
  • 1 1/2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 5-6 Basilikum Blätter
  • 1 El Thymian
  • 1 El Majoran
  • 1 El Oregano
  • 100 g Oliven
  • 1 Tl Salz und Pfeffer
  • Paremasan, Brot nach Wahl)

 

  • Stabmixer
  • Pfanne (Mittlerer Größe)
  • Auflaufform (Mittlerer Größe)

 

Einige Produkte dazu finden Sie bei uns im Shop.

Zubereitung

1. Schritt:

Als erstes waschen Sie die Garnelen und lassen diese Abtupfen. Waschen Sie jetzt die Tomaten und schneiden Sie nur zwei Tomaten in kleine Stücke und stellen diese beiseite. Entkernen Sie nun die Oliven und schneiden diese in kleine Stücke und legen diese zu den Tomatenstücken. Schneiden Sie nun eine 1/2 Zwiebel in kleine Stück und legen diese auch beiseite. Schneiden Sie abschließend den Feta in kleine Stück. 

2. Schritt:

Bereiten Sie nun die Salsa vor. Dafür nehmen Sie die restlichen Tomaten und schneiden diese grob in ein Behälter. Fügen Sie nun eine grob geschnittene Zwiebel sowie den Knoblauch hinzu. Anschließend die Baslikumbläter sowie die Petersilie ohne Stengel. Fügen Sie jetzt noch ein El Olivenöl hinzu. Mixen Sie jetzt alles klein zu einer Flüssigkeit.

3. Schritt:

Jetzt fangen Sie an zu Braten. Dafür schütten Sie das Olivenöl in eine Pfanne und erhitzen es auf mittlerer Temperatur. Dünsten Sie erst die Zwiebelstücke und dann die Tomatenstücke an. Geben Sie nun die Garnelen in die Pfanne und braten Sie diese scharf an und würzen diese mit Salz und Pfeffer. Schrecke Sie die Garnelen mit Wein oder Metxa ab. – Überspringen Sie den Schritt wenn Sie keine Wein oder Metxa verwenden möchten und kippen Sie nun die Salsa in Pfanne. Fügen Sie jetzt alle Gewürze hinzu und rühren alles gut um und lassen es auf mittlerer Temperatur für etwa 15 min kochen.

4. Schritt:

Verbrennen Sie sich nicht, denn jetzt geben Sie den Pfanneninhalt in eine Auflaufform. Fügen Sie jetzt die Fetastücke sowie die Olivenstücke in die Auflaufform und rühren alles nochmal leicht um. Geben Sie nun alles in den Ofen für etwa 20 min bei 230 °C Ober-/Unterhitze und fertig ist Ihr Saganaki. 

Notiz

Sie können Ihr Saganaki mit Garnelen ideal als Vorspeise servieren. In Griechenland gibt es verschiedene Zubereitungen von Saganaki.

Tipp: Servieren Sie Ihren Saganaki mit einem Bot Ihrer Wahl und etwas Parmesan.

Verwenden Sie ausschließlich ein Natives Olivenöl extra, was Sortenrein ist und eine hohe Volumendichte hat, damit Sie bedenkenlos Kochen, Braten, Backen und frittieren können. #sternaolivenoel

Wir wünschen einen Guten Appetit.

Wir würden uns sehr freuen wenn Sie das Rezept teilen und weiterleiten würden. Vielen Dank!

Saganaki mit Garnelen Sterna 1821 ®

Weitere Rezepte

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert