Kann ich Natives Olivenöl Extra zum Braten nehmen?

 

Natives Olivenöl extra hat den Ruf, das gesündeste Pflanzenöl zu sein, das es gibt, und es gilt als eines der gesündesten Öle zum Kochen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass es gesund und bei hohen Temperaturen stabil ist, aber wie verhält es sich beim tatsächlichen Kochen?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Brattemperatur, der Qualität des Olivenöls und dem Ausmaß der Oxidation, das auftritt?

Reagieren verschiedene Olivensorten beim Frittieren unterschiedlich oder gleich? Wie lässt sich die Qualität dieser kostbaren Flüssigkeit beim Frittieren am besten bewahren?

Olivenöl gilt als eines der gesündesten Öle zum Kochen.

 

Natives Olivenöl extra gilt als eines der gesündesten Öle zum Kochen. Es ist eine gute Quelle für einfach ungesättigte Fette, die auch in Avocados und Erdnussbutter enthalten sind. Einfach ungesättigte Fettsäuren können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken, Entzündungen zu verringern und Herzkrankheiten vorzubeugen.

Natives Olivenöl extra enthält außerdem Antioxidantien, die den Körper vor Schäden durch freie Radikale schützen können, wie sie durch Umweltverschmutzung oder Zigarettenkonsum verursacht werden und die bei der Entstehung von Krebs eine Rolle spielen können.

Antioxidantien tragen auch zur Verlangsamung der Alterung bei, indem sie schädliche Chemikalien neutralisieren, die Falten und Altersflecken auf der Haut verursachen.

Da Olivenöl so viele gesundheitliche Vorteile hat, sollten Sie beim Kochen darauf achten, dass Sie ein qualitativ hochwertiges Produkt verwenden und nicht zu einer minderwertigen Marke greifen, die aus raffiniertem Olivenöl (wie Pflanzenöl) hergestellt wird.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass es gesund und bei hohen Temperaturen stabil ist, aber wie verhält es sich beim eigentlichen Kochen?

 

Ein weiteres wichtiges Merkmal von Olivenöl ist sein hoher Rauchpunkt. Der Rauchpunkt eines Öls bezieht sich auf die höchste Temperatur, bei der das Öl beginnt, sich zu zersetzen und freie Radikale freizusetzen, die Zellen schädigen und Entzündungen verursachen können.

Die gängigste Methode, diesen Wert zu messen, ist ein Bonbonthermometer. Sie können aber auch feststellen, ob Sie ein Öl mit niedrigem Rauchpunkt haben, indem Sie einfach etwas davon in eine Pfanne geben und beobachten, was passiert:

Wenn es anfängt zu rauchen oder stark nach verbranntem Essen zu riechen, dann wissen Sie, dass Ihre Pfanne zum Braten zu heiß war (und wahrscheinlich nicht mehr verwendet werden sollte). Öle mit einem höheren Rauchpunkt können großer Hitze standhalten, ohne giftige Verbindungen in die Umgebungsluft abzugeben oder ihren Geschmack oder Nährwert zu beeinträchtigen.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Brattemperatur, der Qualität des Olivenöls und dem Ausmaß der Oxidation, das auftritt?

 

Der Zusammenhang zwischen der Frittiertemperatur, der Qualität des Olivenöls und dem Ausmaß der Oxidation ist sehr wichtig. Je höher die Temperatur, desto mehr oxidiert es.

Je höher die Qualität des Olivenöls, desto weniger oxidiert es bei hohen Temperaturen.

Die Qualität Ihres Frittierguts wird besser sein, wenn Sie ein hochwertiges Öl anstelle eines minderwertigen Öls verwenden.

Olivenoel zum Braten
Olivenöl zum Braten

Reagieren verschiedene Olivensorten beim Frittieren unterschiedlich oder gleich?

 

Olivenöl ist eine komplexe Substanz, die sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammensetzt, und die Zusammensetzung von Olivenöl kann sich sogar innerhalb derselben Sorte unterscheiden.

Die Olivensorte, aus der Ihr natives Olivenöl extra hergestellt wird, wirkt sich auf sein Geschmacksprofil aus, aber auch darauf, wie gut es beim Braten mit Hitze umgeht.

Wenn Sie mit irgendeinem Olivenöl zum Braten kochen, sollten Sie ein hochwertiges Produkt verwenden, das nicht zu viele Zusatzstoffe oder andere Zutaten wie Maissirup oder Sojalecithin enthält (die oft hinzugefügt werden, um die Haltbarkeit zu verlängern).

Über unsere Produkte

Ausgewählte Produkte von höchster Qualität

Natives Olivenöl Extra Sterna 1821 Erzeugerprodukt direkt aus der Ölmühle Sternas-Messinias. Hoch erhitzbar, Sortenrein, Kaltgepresst.
Original Kalamon Oliven aus der Region Kalmata, Sternas-Messinias, Süd-Peloponnes Griechenland. Direkt aus der Ölmühle Sterna 1821
Ouzo Sterna 1821 aus einer der ältesten Destillieren Griechenlands
Balsamico Sterna 1821 250 ml Premium Qualität - vollaromatisch, 100% Traubenmost in Hölzfässern gereift. Ohne Zusatz- & Konservierungsstoffe
Oregano Gerebelt - Erzeugerabfüllung, Kräftig & Würziges Aroma, 100% Sortenrein und naturbelassen aus Sternas-Messinias, Griechenland
Gewürzmischung zum Grillen & Braten Sterna 1821

Wie lässt sich die Qualität des Öls beim Frittieren am besten erhalten?

 

  • Verwenden Sie ein Thermometer.

  • Verwenden Sie eine Pfanne mit Deckel.

  • Verwenden Sie eine Pfanne mit einer großen Oberfläche.

  • Verwenden Sie eine Pfanne mit hoher Wärmekapazität.

  • Verwenden Sie eine Pfanne mit hoher Ölkapazität, aber nicht zu viel Öl! Ziel ist es, so viel Öl in der Pfanne zu haben, dass es nur ein Drittel der Oberfläche bedeckt, oder sogar weniger, wenn möglich, um eine optimale Wärmeleitung zwischen dem Bratgut und der Pfanne selbst aufrechtzuerhalten; dies hilft auch, unerwünschte Spritzer zu vermeiden, wenn natives Olivenöl extra zum Braten verwendet wird (siehe unten).

  • Verwenden Sie Pfannen mit einem hohen Wärmeübertragungskoeffizienten und aus korrosionsbeständigen Materialien, diese Eigenschaften tragen dazu bei, dass die Wärme effizient vom Herd über das Kochgeschirr auf die Lebensmittel übertragen wird, die Sie für den Verzehr zu Hause zubereiten.

Olivenöl verträgt das Kochen, aber man muss wissen, wie man es verwendet.

 

Natives Olivenöl extra ist ein gesundes, schmackhaftes und stabiles Fett, das in der Küche verwendet werden kann. Aber man muss wissen, wie es zu verwenden ist:

  • Kochen Sie bei niedrigeren Temperaturen als bei Butter oder anderen Ölen. Je höher die Temperatur, desto schneller verbrennt das Olivenöl (und wird ranzig).

  • Übertreiben Sie es nicht! Verwenden Sie natives Olivenöl extra nur sparsam zum Sautieren oder Braten von Speisen, da sonst ein unangenehmer Geschmack entstehen kann.

  • Schützen Sie Ihr natives Olivenöl extra vor direkter Sonneneinstrahlung und halten Sie es von Wärmequellen wie Herdplatten oder Öfen fern. Dies trägt dazu bei, das empfindliche Geschmacksprofil des Öls vor Oxidation (und Bitterkeit) zu schützen und gleichzeitig die natürlichen Antioxidantien zu erhalten, die zur Vorbeugung von Herzkrankheiten und Krebs beitragen können.

Bedenkenlos mit Nativen Olivenöl extra Braten

Fazit:

Olivenöl gilt als eines der gesündesten Öle zum Kochen, da es viele gesunde Fette und Antioxidantien enthält. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass es gesund und bei hohen Temperaturen stabil ist.

Bildquellen: Pixabay & Pexels